Seitenbereiche
Ordinationszeiten
Montag
- Uhr
Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
Freitag
- Uhr

Sedierung, Vollnarkose

Sie möchten Ihren nächsten zahnärztlichen Eingriff narkotisiert über die Bühne bringen? Für  Angstpatienten stellt die Zahnbehandlung mit Betäubung einen möglichen Weg dar, dem Zahnarzttermin entspannt entgegenzublicken. Eine Narkotisierung sorgt für eine beschwerdefreie und schmerzfreie Behandlung. Oftmals kann sich eine Narkose auch auf den gesamten Behandlungsablauf positiv auswirken und weniger Folgetermine nötig machen.

Vor jeder Behandlung ist ein Gesundheits-Check des Patienten vorgeschrieben. Daran anschließend werden die möglichen Narkosemethoden und deren Risiken sowie der Behandlungsablauf und die Kosten ausführlich mit dem Patienten besprochen.

 

Informationen

Was muss der Patient am Tag der Behandlung beachten?

Am Tag des zahnärztlichen Eingriffs unter Narkose muss der Patient nüchtern zur Behandlung erscheinen. Es dürfen weder ein Atemwegsinfekt noch Verdauungsprobleme oder Fieber vorliegen. Für die Narkotisierung selbst hat es sich bewährt, auf jegliches Make-up und Nagellack zu verzichten. Als Bekleidung eignet sich am besten ein leichtes T-Shirt. Diese Vorbereitungen unterstützen die Arbeit des Anästhesisten wesentlich.

 

Was passiert nach der Narkose?

Der Patient wird nach Abschluss des zahnärztlichen Eingriffs wieder aufgeweckt und bleibt so lange unter ärztlicher Beobachtung, bis sich ein guter Allgemeinzustand eingestellt hat. Das Lenken eines Fahrzeugs ist nach einer Narkose nicht möglich und auch gesetzlich nicht erlaubt. Daher sollten sich Patienten nach der Narkose von einem Familienmitglied abholen lassen. Essen und Trinken nach der Narkose ist nur in kleinen Mengen bzw. Schlucken empfehlenswert. Nach der Narkose kann Wundschmerz auftreten, der jedoch sehr gut mit Schmerzmitteln behandelt werden kann.

 

Welche Kosten entstehen für eine Narkosebehandlung?

Grundsätzlich sind die Kosten immer von der Art des Narkoseverfahrens und der Dauer der Anwendung abhängig. In bestimmten Fällen werden Kosten von Krankenkassen übernommen wie etwa bei Menschen mit Beeinträchtigung oder Patienten mit Allergien auf örtliche Betäubungsmittel. Im Rahmen unserer Behandlungsbesprechung und Ihres Gesundheits-Checks informieren wir Sie gerne über die genauen Kosten und die Voraussetzungen für eine eventuelle Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

 

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.