Seitenbereiche
Ordinationszeiten
Montag
- Uhr
Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
Freitag
- Uhr

Mundhygiene

zurück zur Übersicht

Zähneputzen ist unersetzlich!

Eine gründliche Zahnreinigung sollte zumindest zwei bis drei Minuten in Anspruch nehmen. Ob mit einer elektrischen Zahnbürste oder mit einer klassischen, ist Ihnen selbst überlassen. Wichtig ist, dass die Zahnbürste alle drei Monate gegen eine neue ausgetauscht wird. Nach jeder Benutzung muss sie ordentlich ausgespült und getrocknet werden.

Die richtige Putztechnik

Eine systematische Putztechnik stellt sicher, dass keine Bereiche übersehen werden. Jeder Zahn (auch mit Füllung oder Krone) muss geputzt werden!

Durch falsches Zähneputzen können Sie Schaden anrichten: Der Schmelz wird von den Zähnen geschrubbt und die empfindlichen Zahnhälse freigelegt.

Daher ist die richtige Putztechnik von wesentlicher Bedeutung: Kleine kreisende Bewegungen reinigen die Innen- und Außenseiten am besten. Hier reicht ein leichter Druck, da die Plaquebakterien einfach abzuwischen sind. Die Borstenspitzen sollten leicht in Richtung Zahnfleischrand geneigt werden. So wird auch der Übergang vom Zahn zum Zahnfleischrand gereinigt und Sie verhindern Zahnbetterkrankungen.

Am Ende sollten Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten benutzt werden. Danach den Mund mit einer milden Mundspülung oder mit Wasser ausspülen.

Bürste 45° neigen
kreisende Putzbewegungen
Borstenspitzen Richtung Zahnfleischrand

Näheres zum Mundhygiene-Equipment

Ihre Zahnbürste

Zahnbürste

Eine gründliche Zahnreinigung sollte zumindest zwei bis drei Minuten in Anspruch nehmen. Ob mit einer elektrischen Zahnbürste oder mit einer klassischen, ist Ihnen selbst überlassen. Wichtig ist, dass die Zahnbürste alle drei Monate gegen eine neue ausgetauscht wird. Nach jeder Benutzung muss sie ordentlich ausgespült und getrocknet werden.

Eine normale Zahnbürste sollte

  • Kunststoff-Borsten haben (aus Hygienegründen keine Naturhaar-Borsten)
  • weiche bis maximal mittelharte Borsten aufweisen
  • gerundete Borstenenden haben
  • einen kleinen Kopf haben, um alle Winkel zu erreichen
  • der Bürstenkopf sollte etwas angewinkelt sein
  • das Borstenfeld gleichlang sein

Ihre Zahnpasta

Zahnpasta

Schlämmkreide und Zusatzstoffe in den Zahnpasten sorgen für eine gründliche Zahnreinigung. Dabei sind schäumende noch besser, da so die Wirkstoffe gleichmäßiger verteilt werden können. Die Zwischenräume werden von Plaque befreit.

Außerdem sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Zahnpasta folgendes beachten:

  • Fluoridhaltigkeit
  • keine aggressiven Scheuerzusätze 

Bei Bedarf eventuell Zusätze gegen empfindliche Zähne oder Aufheller!

Die Zahnseide

Zahnseide

Zahnseide und Interdentalbürsten reinigen auch die Zahnzwischenräume. Die Zahnseide wird um die Mittelfinger beider Hände gewickelt. Im Oberkiefer wird sie mit den Daumen, im Unterkiefer mit den Zeigefingern benutzt. Legen Sie die Zahnseide auf den Zwischenraum und ziehen Sie sie ruckartig durch. Am Kontaktpunkt zum Nachbarzahn ist etwas mehr Kraft nötig. Das Zahnfleisch sollte dabei keinesfalls verletzt werden. Man kann auch spezielle Zahnseiden erwerben, die einen etwas raueren Anteil zur gründlicheren Pflege und ein steifes Ende zur Reinigung von Brücken haben.

Wir informieren Sie gerne über die korrekte Anwendung und die optimalen Hilfsmittel für Ihre individuelle Situation!

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.